kopfkino Stadtspaziergänge: Zeitschichten

Sonst beginnt meine Arbeit meistens da, wo die von Autor:innen aufhört. Ich bin die, die Texte zum klingen bringt. Jetzt habe ich mich nach langer Pause mal wieder auf den Hörstück-Autorinnen-Stuhl gesetzt und dann das gemacht, was ich als Regisseurin von den Schreibenden erwarte: losgelassen und die anderen machen lassen.

Es geht um die Straße, die seit 15 Jahren mein Arbeitsweg ist. Sie ist laut, sehr langweilig, gefährlich (Tramschienen, zu schnelle Autos, blöde Kreuzungen) und tut ihr bestes, ihre wilde Jugend zu verbergen. Denn noch vor 100 Jahren war die Arnulfstraße ganz schön wichtig in der Münchner Geschichte. Ein paar Mini-Überbleibsel aus der Zeit gibt es heute noch.

Am 4. April wurde meine knappe halbe Stunde Arnulfstraßen-Zeitgeschichte, die ich für den Podcast kopfkino schreiben durfte, veröffentlicht.
Höre dich zusammen mit meiner Protagonistin Ilse in die 1920er Jahre zurück und finde akustisch – so wie ich bei der Recherche – eine neue Schicht Stadtgeschichte. Du brauchst dazu nur einen Kopfhörer und eine knappe halbe Stunde Zeit.

kopfkino Stadtspaziergänge
#20 ZEITSCHICHTEN

Autorin: Stefanie Ramb
Stimme und Konzept: Herniette F. Schmidt
Sound und Bearbeitung: Benno Heisel

Danke an die kopfkino-Crew Henriette & Benno (die ich seit Jahresbeginn auch dramaturgisch unterstützen darf) für das Vertrauen und die Umsetzung!

In Koproduktion mit Hochx – Theater und Live Art. Gefördert von Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München.

(Historisches Foto: Geschichtswerkstatt Neuhausen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.